Gasthaus Zum Becher

Ein Stück Kulturgut. Herzlich. Regional. Traditionell.

Erbaut 1871 von Carl Werner in Neorenaissance

Wir schreiben den 09. September 1893: Württemberg war noch eine Monarchie. In Stuttgart residierte der beim Volk beliebte König Wilhelm II. von Württemberg im Neuen Schloss und der Fußball-Sport war noch weit davon entfernt, des Deutschen liebstes Kind zu werden.
Dafür erfreute sich aber das aus England „importierte“ Rugby einer wachsenden Beliebtheit unter der Jugend. Und so gründeten an jenem Septembertag 20 junge Sportler den Fußballverein 1893 Stuttgart. Nicht wie man vielleicht meinen mag in Bad Cannstatt, sondern in Stuttgart-Mitte, genauer gesagt im Gasthaus Zum Becher.